Frauenarbeit

In jedem Kirchenkreis der Nordkirche gibt es das Evangelische Frauenwerk. Es ist für alle offen, die sich mit Glaubens- und Lebensthemen beschäftigen möchten und den Austausch mit anderen Menschen suchen. Zu den „Klassikern“ gehören die Frauenfrühstücke oder der Weltgebetstag, der immer am ersten Freitag im März stattfindet. Aber auch gesellschaftlich relevante und aktuelle Themen werden angeboten, sowie gemeinsame Unternehmungen.

Neun Frauen unterstützen als Beirat die Arbeit des Frauenwerks und Pastorin Maren Schlotfeldt, die das Werk leitet. Sie arbeiten unter anderem am Programm mit und organisieren Veranstaltungen. Der Beirat besteht aus: Ulrike Borowski aus Horst, Gabriele Heibrock aus Kremperheide, Rita Maria Hoffmann aus Elmshorn, Charlotte Israelsen-Kruse aus Kollmar, Irmgard Johannsen aus Lägerdorf, Karin Lewandowski aus Wilster, Susanne Rebehn-Harders aus Krempe, Ingrid Reitz aus Elmshorn, Marina Rohde aus Raa-Besenbek, Pastorin Maren Schlotfeldt aus Elmshorn.

Frauenwerk Rantzau-Münsterdorf

Kirchenstraße 1
25335 Elmshorn

Evangelische Bildungsarbeit und Spiritualität

Die Pfarrstelle für Evangelische Bildungsarbeit und Spiritualität vernetzt und bietet an: Kurse zur Vertiefung des Glaubens und zur Spiritualität im Alltag, Schweigegebet, Exerzitien und andere Angebote aus dem Netzwerk Spiritualität der Nordkirche. Ein wichtiger Themenschwerpunkt ist auch der interreligiöse Dialog, besonders mit Muslimen. Im Rahmen der evangelischen Bildungsarbeit wird zusammen mit dem Diakonischen Werk und anderen gemeinnützigen Einrichtungen eine Ehrenamtsakademie betrieben, die ihren Sitz in Itzehoe hat (www.neues-ehrenamt.de).

Pastor Willfrid Knees

Kirchenstraße 1
25335 Elmshorn

04121 262 56 94
willfrid.knees(at)kk-rm.de

Zur Visitenkarte

Schulkooperative Arbeit

Schulseelsorge und enge Zusammenarbeit mit Schulen sind die Aufgaben der Schulkooperativen Arbeit mit Sitz am Regionalen Berufsbildungszentrum (RBZ) in Itzehoe. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bereich Glauben und Kirche, aber auch Medienpädagogik und Suchtprävention gehören zum Themenspektrum. Ein Raum der Stille dient den Berufsschülern als Ort des Rückzugs und der Besinnung.

Verschiedene pädagogische Angebote (bzw. Reformationsjubiläum, Pornografiesucht, Sterbehilfe, Patenschaften zum Berufseinstieg) sprechen Berufsschüler in Itzehoe direkt an. „Tage Ethischer Orientierung“ (TEO) führen in Kooperation mit verschiedenen Schulen auf mehrtägigen Erlebnisreisen Schulklassen an allgemeine ethische Lebensthemen, an interkulturellen Dialog oder an Klimaschutzfragen heran. Einmal jährlich findet ein Fachtag für Pädagoginnen und Pädagogen aus Schule und Kirche statt.

Gemeindepädagoge Rolf Paulsen

Regionales Berufsbildungszentrum Itzehoe
Juliengardeweg 13-15
25524 Itzehoe

0175 581 57 75
rolf.paulsen(at)kk-rm.de

Zur Vistitenkarte

Religionsunterricht

Religionsunterricht wird von Staat und Kirche gemeinsam verantwortet. An vielen Schulen sind kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, manchmal auch die Pastoren vor Ort, in den Religionsunterricht eingebunden. An einigen Schulen gibt es auch feste Lehrkräfte in kirchlichen Arbeitsverhältnissen, die ganz zum Kollegium gehören. Die Kosten werden in unterschiedlicher Höhe vom Staat bzw. von den Schulen erstattet. In unserem Kirchenkreis gibt es solche Lehrkräfte an den beiden Beruflichen Schulen und an der Elmshorner Waldorfschule.

Birgit Beyer

Berufliche Schulen Elmshorn

Ruth Jessen

Berufliche Schulen Elmshorn

Hermann Nikolei

Regionales Berufsbildungszentrum Itzehoe

Rolf Paulsen

Regionales Berufsbildungszentrum Itzehoe

Pastorin Sylvia Zwierlein

Waldorfschule Elmshorn

Erreichbar über die jeweiligen Schulsekretariate.