Ev. Kindertagesstätte Farbenfroh

Die Kindertagesstätte Farbenfroh liegt in einer verkehrsberuhigten Sackgasse, am grünen Stadtrand von Krempe. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Grund- und Gemeinschaftsschule Krempe, das Freibad, zwei Sporthallen und zwei Sportplätze.
Zu Fuß können wir die Kirche und den Stadtkern mit den Kindern gut erreichen.

Träger: Kita-Werk Rantzau-Münsterdorf

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr
Kernbetreuungszeit:
8 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr und ganztags: 8 bis 17 Uhr
Frühdienst: 7 bis 8 Uhr
Spätdienst: 12 bis 14 Uhr
Mit Mittagstischangebot durch Naturküche Wölfel

Leitung
Kirstin Eskildsen
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 7.30 bis 13 Uhr
Telefon: 04824 1065,
E-Mail: kita-farbenfroh@nospam.kw-rm.de


Schließszeiten
Drei Wochen innerhalb der Schulferien im Sommer, die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, der Tag nach Himmelfahrt sowie fünf Team-Tage für interne Fortbildungen des pädagogischen Personals.

Gruppenangebote
- zwei altersgemischte Vormittagsgruppen, 8 bis 12 Uhr
- eine Regelgruppe vormittags, 8 bis 12 Uhr
- zwei altersgemischte Gruppen, 13 bis 17 Uhr

Früh- bzw. Spätdienste sowie Mittagessen (12.15 Uhr) sind jeweils zusätzlich buchbar.

Das Kita-Team
5 Erzieherinnen
1 Erzieher 
2 Sozialpädagogische Assistentinnen
2 Reinigungskräfte

Das pädagogische Personal ist in der U-3-Betreuung sowie im Sprachförderbereich und der Vermittlung der Phonologischen Bewusstheit geschult. In der Gewalt- und Suchtprävention arbeitet das Team nach dem „Papilio-Programm“.

Von außen
- Zusätzliche Heilpädagogen der Lebenshilfe bei anerkanntem Förderbedarf
- Eine Logopädin für den Sprachförderbereich.
- Alle 14 Tage Kindergottesdienst mit dem Pastor der Kirchengemeinde Krempe

Unser pädagogisches Konzept
Den Schwerpunkt unserer Arbeit sehen wir in der Förderung von sozialer Kompetenz und Bewegung.
Das Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, die einzigartige Entwicklung eines jeden Kindes zu erfassen, zu unterstützen und zu fördern, indem wir an den Stärken (Ressourcen) des Kindes ansetzen. Jedes Kind wird als eigenständige Persönlichkeit geachtet und angenommen.
Wir möchten, dass sich die Kinder in unserer Kita wohl fühlen, durch uns Freude erleben, ihre Neugierde geweckt wird und sie unseren Angeboten und Experimenten mit Spannung folgen. Ihre Kreativität wird von uns durch gezielte Angebote und Materialien entfaltet. Die Kinder lernen im Umgang miteinander sich zu selbstbewussten, sozial verantwortungsbewussten Menschen zu entwickeln. Durch Präventions-Programme auf den Gebieten der Sprache
(Würzburger Programm* oder „Wuppi“, allg. Sprachförderung), Sucht und Gewalt (Papilio**) geben wir den Kindern eine Grundlage für ihre weitere Entwicklung mit auf den Weg.

*Das Würzburger Programm oder „Wuppi“ dienen der Förderung der Phonologischen Bewusstheit, unterstützen den Schriftspracherwerb und beugt somit wirksam den Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten vor.

**Papilio ist ein Programm zur Prävention von Sucht- und Gewaltverhalten für Kinder.

Integration auf dem Weg zur Inklusion
Normal
Lisa ist zu groß, Anna ist zu klein,
Emil ist zu dünn, Daniel ist zu dick,
Fritz ist zu verschlossen, Flora zu offen,
Emilie ist zu schön, Erwin zu hässlich,
Paul ist zu dumm, Sabine ist zu clever,
Traudel ist zu alt, Theo ist zu jung.
Jeder ist irgendwas zu viel.
Jeder ist irgendwas zu wenig.
Jeder ist irgendwie nicht normal.
Ist hier jemand, der normal ist?
Nein, hier ist niemand, der ganz normal ist.
DAS IST NORMAL:
(Herrmann – Josef Kuckartz)

Bei uns findet ebenfalls eine individuelle Entwicklungsbegleitung und Betreuung von Kindern mit Beeinträchtigungen oder von Behinderung bedrohten Kindern mit den jeweils erforderlichen pädagogischen Ansätzen und Fördermaßnahmen statt.
Wir bieten den Eltern eine unterstützende und ergänzende, vertrauensvolle Begleitung in der Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsarbeit ihrer Kinder an.
Unsere Aufgabe ist die Umsetzung der Bildungsleitlinien Schleswig–Holsteins mit gezielten Angeboten im Gruppenalltag.
Die Kita Farbenfroh ist eine evangelische Einrichtung. Der religionspädagogische Auftrag liegt im Vermitteln von Normen und Werten unserer christlichen Kultur im Alltag. Die Kinder erfahren lebendige Religion durch regelmäßige Kindergottesdienste die unser Gemeindepastor ausrichtet. Besuche in der Kirche sind für uns genauso selbstverständlich, wie auch die Kontaktpflege zu den Senioren im evangelischen Ahsbahs-Stift.

Spiel und Spaß mit Lerninhalten

Das Freispiel ist für uns ein wichtiges pädagogisches Element in unserem Alltag.
Attraktive Angebote durch variable Bewegungsparks in unserer großen Halle fördern und unterstützen den Bewegungsspaß der Kinder. Vielfältiges Spielmaterial und Konstruktionsmaterial sowie Kreativ- Angebote durch die pädagogischen Mitarbeiter bieten hier den Kindern eine Vielfalt der Möglichkeiten ihre Freispielzeit selbst zu gestalten.
Durch Stärkung des Bewusstseins der Kinder für die Natur und Umwelt vermitteln wir den Kindern ein Gefühl für Wertschätzung und Nachhaltigkeit. Unsere Kita ist 2012 zur Kita 21 für ihre Bildungsarbeit zur nachhaltigen Entwicklung ausgezeichnet worden!

Zusammenarbeit mit der Schule
In einer guten Kooperationsarbeit mit der ortsansässigen Schule bereiten wir die Kinder und deren Eltern auf den Übergang von der Kita in die Schule vor.
In unserer Kita finden gezielte zusätzliche Aktionen und Förderprogramme der zukünftigen Schulkinder in Gruppenübergreifenden Arbeitsgruppen statt.
Bei uns besteht die Möglichkeit der Diagnostik und Sprachförderung sprachauffälliger Kinder durch eine Logopädin die in die Kita kommt. Im letzten Kita-Jahr überprüft eine Sprachheillehrerin aus der Grund- und Gemeinschaftsschule Krempe unsere Kinder auf etwaige Sprachauffälligkeiten.

Extras
- Möglichkeit der Betreuung für Kinder unter 3 Jahre
- Hortbetreuung
- Mittagstisch und Früh- und Spätdienst auch für „Spontannutzer“
- Freies Frühstück
- „Kochtag“ und „gesundes Frühstück-Tag“, sowie zusätzliche Rohkostteller als Frühstücksergänzung in den Gruppen
- „Büchertausch“: Die Möglichkeit sich ein Buch ausleihen zu können
- Kinderkirche durch den Pastor, zum Teil durch die Kita mitgestaltet
- Feiern christlicher Feste mit der Möglichkeit für Eltern daran teilzunehmen
- Treffen unserer zukünftigen Schulkinder mit den zukünftigen Schulkindern aus der Ev. Luth. Kita Birkennest
- Große Sommer- und Laternenfeste für die ganze Familie
- Sommerausflug der gesamten Kita
- Gruppenübergreifende Projektarbeiten
- Förderung der phonologischen Bewusstheit durch „Wuppi“ oder das „Würzburger Programm“
- Regelmäßige Fortbildung und Schulung des pädagogischen Personals
- Regelmäßige Entwicklungsbeobachtungen und Entwicklungsberichte durch die pädagogischen Mitarbeiter und anschließende Gespräche mit den Eltern

Großes, attraktives Außengelände

- große Doppelschaukel
- Nestschaukel
- Sandkiste
- Rodelberg mit Rutsche
- Spielfloß
- Klettergerüst mit Sprossen und Kletterwand
- Reckstangen
- Ein kleines Wäldchen mit mittlerem Baumbestand
- zwei variable Fuß- bzw. Handballtore
- Abgeteilte Terrasse für die U-3-Kinder

Das Gelände ist zusätzlich zum Zaun mit einer Hecke als Windschutz eingefasst. Im Sommer können Schafe direkt neben der Kita beobachtet werden. Viele Familien besuchen im Anschluss an die Kita das Freibad in der unmittelbaren Nachbarschaft.


Den Infoflyer der Kita finden Sie hier.