Aktuelles

24.11.17 [16:28 Uhr] Alter: 17 Tag(e)
Mehr als 13 Millionen für Rantzau-Münsterdorf

Synode beschließt den Wirtschaftsplan / Kirchengemeinden erhalten 34,66 Euro pro Mitglied.

13,54 Millionen Euro (alle Zahlen grundet) schwer ist der Wirtschaftsplan, den die Synode am Sonnabend ohne Kontroverse beschlossen hat. Zunächst wird davon der Gemeinschaftsanteil abgezogen, also Aufgaben, die Kirchenkreis und Kirchengemeinden gemeinsam betreffen. Er besteht aus folgenden Posten:
● Pfarrbesoldungskosten: 3,85 Millionen Euro (die tatsächlichen Kosten betragen mehr als 4 Millionen, werden aber zum Teil intern und extern refinanziert).
● Klimaschutzzuweisung: 108.000 Euro
● Gemeinschaftsprojekte wie EDV, Kirchenkreisarchiv und Datenschutz: 528.000 Euro
● Kita-Zuweisung: 596.000 Euro
● Baumaßnahmen: 880.000 Euro (Bauvorhaben mit Kirchenkreis- Zuschuss sowie Rücklage für die sechs besonders zu erhaltenden Kirchen der Regionen).
Die übrig bleibende Summe teilen sich Kirchenkreis und -gemeinden: Der Kirchenkreisanteil beträgt 3,71 Millionen und der Gemeindeanteil 3,87 Millionen.
Kirchenkreisanteil:
● Diakonisches Werk: 735.000 Euro
●Bildungswerk (Frauenwerk, Ökumene, Flüchtlingsarbeit, Gemeinde- und Personalentwicklung): 203.000 Euro
● Seelsorgedienste: 180.000 Euro
●Jugendwerk: 236.000Euro
●Verwaltung: 1.820.000 Euro
● übrige Arbeitsbereiche (zum Beispiel synodale Gremien, leitende Organe, und andere): 540.000 Euro
Gemeindeanteil:
● Bedarfszuweisung Jugendarbeit: 348.000 Euro
● Bedarfszuweisung Kirchenmusik: 379.000 Euro
● Allgemeine Gemeindezuweisung: 3.140.000 Millionen Euro
Die Zuweisung für die Kirchengemeinden (Betrag pro Gemeindeglied) beträgt 34,66 Euro.

Kategorie: Aus dem Kirchenkreis