Jubiläum! 500 Jahre Reformation

Unsere Höhepunkte im Kirchenkreis

14. Mai 2017, kirchenkreisweite Andachten um 15.17 Uhr
10. Juni 2017, Kirchenkabarett „Viva la Reformation“, 19 Uhr, Barmstedt, Heiligen-Geist-Kirche
31. Oktober, Reformationstag 2017: Festgottesdienst
31. Dezember: Abschlussgottesdienst Glückstadt, Stadtkirche

März 2017 einen Monat vor
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ihre Filtereinstellung ergab 2 Treffer.


Tag: 26. März 2017
Sonntag, 26.03.17
Pastor Dietmar Gördel.
Ab 09.30 Uhr Gemeindegebet und Lobpreis.
Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die
Möglichkeit für sich uns seine Anliegen beten und
sich segnen zu lassen.
Kirchkaffee, Büchertisch und Weltladen …
Beginn: 10:00 Uhr


mehr...
Sonntag, 26.03.17
"Luther und der 'Lobgesang der Maria'"
Leitung: Wolf-André Sturm
Pastor Matthias Gerber
Hartwig Barte-Hanssen, Orgel
Beginn: 17:00 Uhr


Fachtag: Luthers gnädiger Gott in unserer Leistungsgesellschaft

Martin Luthers Suche nach einem gnädigen Gott scheint auf den ersten Blick für die Menschen von heute keine Frage mehr zu sein. Die Angst des Reformators, mit seiner Lebens- und Glaubensleistung vor Gott nicht bestehen zu können, ist zur Angst geworden, in einer Leistungsgesellschaft vor sich selber und vor anderen nicht bestehen zu können.
Der Reformator entdeckte, dass Gott ihn annimmt aufgrund seines Glaubens und nicht durch Leistungen. Wie kann diese reformatorische Erkenntnis von einem gnädigen Gott Kindern und Jugendlichen helfen, sich selbst anzunehmen?

Dieser Fachtag - ein Angebot des Kirchenkreis-Jugendwerks - möchte dazu Denkanstöße vermitteln.

Mittwoch, 29. März 2017
15.00 - 18.00 Uhr
Jugendkirche, Wilhelmstraße 4, Itzehoe

Anmeldung bis 24. März: rolf.paulsen@nospam.kk-rm.de

Flyer

Kulturreise zum Reformationsjubiläum

Folgen Sie Luther und Bach - im Oktober 2017 anlässlich des Reformationsjubiläums. Sie starten in Elmshorn auf eine kulturhistorische Rundfahrt in Deutschlands Mitte.

Nähere Informationen finden Sie hier

Rückblick: Planspiel Reformation in St. Ansgar


"Wie ein Computerspiel - nur im richtigen Leben"
Planspiel Reformation: Jugendkirche wird zum Setting für Geistliche, Händler, Könige und Bauern

In der Jugendkirche St. Ansgar in Itzehoe hat das 16. Jahrhundert begonnen. Papst Leo X. sitzt etwas gelangweilt auf einem Stuhl, während die Vertreter des spanischen Königs ihr Geld für die nächsten Investitionen zählen. Zahlmeisterin Carola Häger-Hoffmann (Nordkirche, Arbeitsbereich Schulkooperative Arbeit) schaut genau hin, wie viele Taler die Drei abliefern. Indes diskutiert Kardinal Ida mit Kardinal Nikita, wie sie ihren Einfluss in Europa vergrößern können.
Die Schüler aus drei Klassen verschiedener Schulen in Itzehoe erleben an diesem Vormittag Ende November eine Zeitreise in die Jahre der Reformation. Verkleidet als Bauern, Könige, Händler oder Geistliche schlüpfen sie in die Rollen von einst. Angeleitet werden sie von ihren Lehrerinnen, Jugendmitarbeitenden der Itzehoer Kirchengemeinden, Rolf Paulsen (schulkooperative Arbeit) und Caroline von Lowtzow vom Jugendwerk. Das von der Nordkirche entwickelte Planspiel Reformation, so ist von Lowtzow überzeugt, erreicht Jugendliche mehr als jedes Lehrbuch: "Sie bekommen einen erlebnisorientierten Zugang zur damaligen Zeit und damit ein besseres Verständnis dieser".
Das bestätigt Erfinder Karsten Baden-Rühlmann, der den Tag in St. Ansgar begleitet: "Das Spiel ist ab zirka zwölf Jahren konzipiert. Vorwissen über die Zeit gibt es meist kaum, aber an den Rollenspielen haben die jungen Teilnehmer viel Spaß." Es sei wie ein modernes Computerspiel - nur eben mitten im richtigen Leben. Und da sich die Spielziele eng an den historischen Fakten entlang hangeln, lernten die Jungen und Mädchen ganz nebenbei Geschichte und Religion.
Für Rolf Paulsen steht fest: "Außerschulische Projekte, die Spaß machen, wirken in guter Weise nach und sind für alle ein Gewinn." Von den Schülern habe er ein positives Fazit bekommen. "Nächstes Jahr gern wieder", war ein häufiger Kommentar.

Reformation im Norden

https://www.reformation-im-norden.de/veranstaltungen.html